Die kleine Hexe nach Otfried Preußler


Premiere war am 5. März 2004 um 18°° Uhr in der Aula des Rechberg-Gymnasiums Donzdorf.

Weitere Aufführungen fanden statt
am 6. 7. 12. 13. und 14. März 2004

Eine Inszenierung der Theater-AG des Rechberg-Gymnasiums in Zusammenarbeit mit dem Aktionstheater

Bilder   Besetzung   zurück


In dem Stück “Die kleine Hexe” geht es darum, dass die kleine Hexe unbedingt in den Hexenrat aufgenommen werden will, um an der Walpurgisnacht teilnehmen zu können. In der Walpurgisnacht, die jedes Jahr vom 30. April bis 1. Mai stattfindet, treffen sich alle Hexen vor dem Hexenrat auf dem Blocksberg, um um ein riesiges Feuer zu tanzen. Letztes Jahr bot die Oberhexe der kleinen Hexe an, dass sie in den Hexenrat aufgenommen würde, wenn sie eine Prüfung vor dem Hexenrat bestehen würde. Dazu sollte die kleine Hexe eine “gute Hexe” sein.

Hatte die kleine Hexe die Forderungen des Hexenrates, nur gute Dinge zu hexen, etwa falsch verstanden?
Wird sie es trotzdem schaffen in den Hexenrat aufgenommen zu werden?