Faust 1997
Was wollen Sie sehen? 

Einladung

Titelseite des Programmhefts

Besetzung (Auszug aus dem Programmheft)

Bilder

Kritiken

 zurück zu den Inszenierungen
Faust
im Schloßpark
Inszenierung eines Klassikers

Faust, Magier und Doktor aller Wissenschaften, verzweifelt auf der Suche nach allumfassender Erkenntnis an seiner menschlichen Unvollkommenheit. Er glaubt durch eine Wette mit Mephisto, dem Gesandten des Teufels, von seiner inneren Zerrissenheit abgelenkt zu werden. Gemeinsam begeben sie sich auf eine wundersame Reise in die Tiefen der menschlichen Sinnlichkeit, auf der Faust seine Leidenschaft entdeckt. Er trifft auf das ärmliche, gottesfürchtige Gretchen, von der er sich auf unerklärliche Weise angezogen fühlt und dringt in ihre kleine, beschauliche Welt ein. Das Drama nimmt seinen Lauf...

Unter der Regie von Gerhart Kraner bringt das Aktionstheater Donzdorf die Tragödie von Johann Wolfgang von Goethe auf die Bühne. Mit Renaissance-Schloß und uralten Baumriesen bietet der Donzdorfer Schloßpark eine romantische Kulisse für diesen Klassiker des deutschen Dramas.

Das Aktionstheater besteht seit 1975 als Amateurtheater. Es ist nicht zuletzt auch durch seine unkonventionellen Inszenierungen weit über den süddeutschen Raum hinaus bekannt und hat in den letzten Jahren an zahlreichen internationalen Theaterfestivals mitgewirkt. Der Regisseur Gerhart Kraner, künstlerischer Leiter im Landesverband für Amateurtheater Baden-Württemberg, ist inzwischen eine feste Größe in der süddeutschen Amateurtheaterszene.

So schreitet in dem engen Bretterhaus
Den ganzen Kreis der Schöpfung aus,
Und wandelt mit bedächt'ger Schnelle
Vom Himmel durch die Welt zur Hölle.

Aufführungstermine: 4., 5., 6., 11., 13., 18., 20., 26. Juli 1997 um 21.00 Uhr im Schloßpark Donzdorf

Preise: zwischen 15 und 25 DM (für Schüler 12 DM)

zurück
 
Titel des Programmhefts
 
 zurück
 
Besetzung
 Besetzung Teil 1:
Besetzung Teil 2:
 zurück
 
Kritiken
 
Wochenblatt vom 7. Juli 1997
NWZ vom 10. Juli 1997
 zurück